Die Partner des Projekts

Das Projekt SMART POWER HAMBURG ist auf die Zusammenarbeit von starken und kompetenten Partner angewiesen. Das Projekt wird als Verbundprojekt des städtischen Energieversorgers HAMBURG ENERGIE (HE), der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) und der Rheinisch-Westfälisch Technische Hochschule Aachen (RWTH) umgesetzt. Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi).

HAMBURG ENERGIE

Die Konsortialführung des Projektes übernimmt HAMBURG ENERGIE, der städtische Energieversorger für Hamburg.

HAW Hamburg

Als führende Hochschule des Nordens für die Themen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz unterstützt die HAW das Projekt durch eine praxisnahe, wissenschaftliche Begleitung.

RWTH Aachen

Die RWTH Aachen zählt als integrierte Universität mit starkem Anwendungsbezug zu einer der führenden Forschungseinrichtung in Europa. Am Projekt beteiligen sich das Institut für Hochspannungstechnik und das Institut Automation of Complex Power Systems.

Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU)

Das Projekt selbst und die Projektpartner werden in ihren Tätigkeiten von der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der Freien Hansestadt Hamburg unterstützt.